Performance Partner aufbauen!

Affiliate & Display

Es ist kein Geheimnis, wie sehr sich Affiliate-Marketing und Display-Advertising in den letzten Jahren verändert haben. Gemein haben beide Entwicklungen den zunehmenden Einfluss der maschinellen Intelligenz, und damit der sinnvolleren Bewertung von Touchpoints in der Customer Journey.

Unser Grundverständnis von Affiliate & Display umfasst alle Werbepartner außer Google und Facebook. Hier ein Auszug unserer Mediapartner:

Wir pflegen ein sehr offenes Verständnis von Kooperationen mit Mediapartnern. Nicht jeder Partner muss zwanghaft per Post-Click-CPO über ein Programm integriert werden, oft sind Direktanbindungen durch die Vielfalt der Möglichkeiten sinnvoller.

Unsere Affiliate & Display-Leistungen im Überblick

Partnerprogrammsetup und monatliche Betreuung

Affiliate-Partnerprogramme sind im deutschsprachigen Onlinehandel seit über 5 Jahren fester Bestandteil der Vertriebsstrategie. Viele „Brancheninsider“ sprechen von einer Sättigung des Marktes und einer Verlagerung hin zu Direktkooperationen.

Seit über 4 Jahren pflegt norisk eine intensive Partnerschaft mit Affilinet. Dies äußert sich primär in einer „Affilinet-First“ Strategie bei Programmsetups, einer Technologie-Kooperation in Form eines Affilinet-OXID-Moduls, sowie einem intensiven Austausch mit dem Affilinet-Agency-Team (kurz „A-Team“) zu allen Themen. Die Leistungen der Programmbetreuung umfassen:

  • Publisherakquise & Aktionskommunikation

  • Werbemittelverwaltung mittels eigenem AdServer

  • Performance-Monitoring

  • Optional: Werbemittelerstellung durch eigenes Design-Team
  • Automatisierter Stornoabgleich

    Partnerprogramme im Ecommerce werden in der Regel performance-orientiert nach Saleanzahl oder Umsatzhöhe vergütet. Die Berücksichtigung der Retouren - im Fashion bis 50% - fordert einen Blick auf die einzelnen Bestellartikel sowie deren aktuellen Stornierungstatus. Mittels unserem Technologiepartner Comagno werden Stornoinformationen auf Bestellpositionsebene täglich an alle notwendigen Partner übermittelt: Affilinet, Zanox, oder Econda und Analytics.

    Ein Leadabgleich läuft nach dem gleichen Grundprinzip: Storniert ein User seine Newsletter-Anmeldung zwei Stunden nach Einlösen des erhaltenen Gutscheins, wird die vorher ausgeschüttete Leadvergütung wieder storniert. So werden nur nachhaltige Anmeldungen vergütet.

    GoogleTagManager (GTM)

    Die zwei Urprobleme des Affiliate-Geschäfts: Mehrfachprovisionierung und lästige Gutschein–Affiliates. Für beide Problemstellungen bietet norisk auf Basis der kostenlosen Google Tag Manager (GTM) Containertechnologie eine einfache Lösung an:

    1. Clickcookieweiche auf Basis LastPaid-Session

    Mittels eines Logik-Layers von First-Party-Cookies werden die Zugriffsquellen pro User gespeichert und diese Werte beim Feuern der Saletags auf der Dankeseite als Grundlage herangezogen. Alle Logikeinstellungen sind jederzeit einsehbar und veränderbar. Mittels der Datalayer API kann die komplette Artikelebene berücksichtigt werden.

    2. Warenkorbschutz mittels Session-Cookie

    Dies ist das gelernte Verhalten vieler Online-Shopper im Checkout: Produkt im Warenkorb, bereit für den Checkout, vielleicht findet sich aber noch irgendwo ein Gutschein...? Um zu verhindern, dass Gutscheinaffiliates bei dieser Usersschleife noch einen Sale kassieren, wird das Überschreiben der letzten bezahlte Zugriffsquelle verhindert und der vorherige Paidkanal vergütet. Diese Logik ist ebenfalls konfigurierbar und mit Ausnahmen erweiterbar.

    GTM-Plattform Management



    norisk setzt sich selbst einen sehr hohen Anspruch an die Technoligiekompetenz im Bereich clientseitige Trackinglösungen mit Javascript. Wir orientieren uns dabei an Analytics-Größen wie Simo Ahava, um die beste Trackingimplementierung für jede Anforderung zu finden. Alle Trackingimplementierungen werden im Team zentral von einem Marketing Technologist mit tiefen Javascript-Kenntnissen umgesetzt und verantwortet. Falls JS-basierte Individualimplementierungen wie Array-Iterationen oder verschachtelte For-Schleifen notwendig sind, ist dies eine Routineaufgabe.

    CPC Setup & Betreuung

    Unter Direktanbindungen versteht norisk alle Mediapartner jenseits der klassischen Affiliate- und großen Werbenetzwerke. Unsere erfolgreichen Kooperationen umfassen hier Retargetingpartner wie Criteo, CPC-Produktlistungen wie Ladenzeile und Idealo , sowie Performance-Display Partner. Ein typischer Setup umfasst die folgenden Leistungsschritte:

    Feederstellung & Optimierung.
    Nach der schnellen Aktivierung von Feedtemplages pro Anbieter werden kundenindividuelle Veredelungen wie Größenlaufverkettungen vorgenommen.

    Tageinbau & Test.
    Mittels durchdachten GTM-Tagtemplates sind die meisten notwendigen Variablen vorgemapped, wodurch iterative Testzeiten deutlich verkürzt werden können.

    Laufende KUR-Optimierung.
    Nach Start werden die Kampagnen produktgenau nach KUR/ROI ausgewertet, wobei stets ein kundenindividuell sinnvolles Attributionsmodell Anwendung findet. Wie in Google Shopping werden hier Sekundärdaten wie Retouren, Marge, Bestand, Größenlauf zur Optimierung herangezogen, soweit verfügbar.

    Von zentraler Bedeutung ist hier ein leistungsfähiges Produktdatenmanagement-Plattform. norisk arbeitet in diesem Bereich seit 2 Jahren mit dem Marktführer Productsup zusammen. Auf dieser technischen Basis wurde viele Teilprozesse wie automatisierte Kostenoptimierung, Retouren und Margenintegration realisiert.

    Automatisierter Ausschluss von Kostenfressern



    Durch die Verknüpfung von Performancedaten mit Artikelpreisen (=erwarteter Umsatz pro Artikel) und historischen Durschnittsbestellmengen kann vorausschauend und automatisiert ein Return on Ad Spend oder ROAS pro Artikel berechnet werden: Ein paar Socken für 9,50€€und ein Wintermantel für 799€ sollten definitiv differenziert behandelt werden! Norisk hat hierfür einen Google-Apps-Skript basierten Automatismus entwickelt welcher täglich automatisiert jeden Artikel differenziert bewertet und ggf. ausschließt, rollierend auf Basis der letzten 30 oder 60 Tage.

    E-Commerce Datenkompetenz



    Durch die Nähe zur Shopentwicklung verstehen wir Datenstrukturen wie kaum ein anderer Performance-Marketing Dienstleister: Ob eine Attributsaggregation auf Parent- oder Kopfartikelebene, farbgruppierten oder reinen Varianten notwendig, wir realisieren alle Datentransformationen für Sie und schleusen die Zieldaten in den Produktfeed des Partners. Die wechselseitigen Datenvererbungen zwischen Artikelparents und Varianten, wie zB verkettete Größen & Größensystem, sind Teil der norisk Prozesroutine.

    Ausrichtung auf Customer Journey Perspektive

    Die Einrichtung von kundenindividuellen Custom Channels in Google Analytics oder Econda ist Teil unserer Standardleistung für unsere Kunden. Dies umfasst auch die Einrichtung eines geeigneten Attributionsmodells.

    Was aber tun, wenn durch Displaykampagnen plötzlich 10 Mio Ad Impressions pro Monat generiert werden und die View-Perspektive in die gesamte Journey-Betrachtung integriert werden muss? Für die Berücksichtigung von Impression Tracking kooperiert norisk mit führenden Technologiepartnern wie intelliAd oder adClear, um sämtliche View-Touchpoints der Customer Journey zu erfassen. Bei kleineren AdImpression-Volumina ist auch eine selfhosted GoogleTagManager/Analytics-basierte Lösung denkbar.


    Partner und Tools



    Affilinet, Zanox, Belboon, Tradedoubler, Criteo
    Google Tag Manager, Productsup, Comagno, SimilarWeb, VWO



    .....In diesem Sinne: Es gibt noch sehr viele Affiliate & Display-Potentiale...

    Sprechen Sie mit uns!